mac OS Big Sur auf älteren Macs installieren

Aktualisiert: 17. März


Es gibt gute Gründe, warum ein aktuelles Mac Betriebsystem auf den neusten Stand gebracht werden sollte. Der Hauptgrund ist Sicherheit, die diese neuen Betriebssysteme bieten, sie schützen vor Cyberatacken und natürlich die Unterstützung seitens Apple für Aktualisierungen der Sicherheitsupdates.


Ein weiterer Faktor der unterschätzt wird ist, dass unsere älteren Macs mit Intel Prozessoren ausgerüstet sind, was ein Arbeiten in einer nativen Windows Umgebung, mittels Boot Camp ermöglicht oder eine bestehende Virzualisierung wie VM Ware Fusion oder Parallels.


Leider wird jeder Benutzer im Alltag gezwungen, sein ins Alter gekommene mac OS zu erneuern. Denken Sie an ihre Bank Software, oder die Miet-Software Anbieter wie Microsoft mit dem Office 365 oder Adobe mit ihren Web Applikationen verlangen mindestens mac OS Catalina 10.15.x.


Zu guter Letzt ist für viele Privatpersonen oder Kleinbetriebe eine hohe Investition in ein neues Gerät während der Pandemie schlicht nicht möglich.



Es muss nicht immer das Neuste sein !



Bekanntlich verabschiedete sich Apple von seinem Prozessor Lieferanten Intel und entwickelte eigene Prozessoren für ihre Macs mit M1, M1 Pro, M1 Max und M1 Ultimate. Auf diesen läuft das mac OS ab der Version 11.2 Big Sur und neuer.

Alle Programme die Sie noch für ein Intel basierten Mac gekauft haben und einsetzen, funktionieren auf den M1 Socs nur mit Rosetta 2. Ein Emulator, dem es erlaubt, den Intel Code der Programme auszuführen.



Ist mein Mac zu alt für ein update?

Hier finden Sie die Kompatibilitätsliste von Apple, welche Geräte mit dem aktuellen mac OS Monterey (12.x) unterstützt werden:


  • MacBook models from early 2016 or later

  • MacBook Air models from early 2015 or later

  • MacBook Pro models from early 2015 or later

  • Mac mini models from 2014 or later

  • iMac from 2015 or later

  • iMac Pro (all models)

  • Mac Pro models from late 2013 and later



Hier finden Sie die Kompatibilitätsliste von Apple, welche Geräte mit mac OS Big Sur (11.x) unterstützt werden:


  • MacBook models from early 2015 or later

  • MacBook Air models from 2013 or later

  • MacBook Pro models from 2013 or later

  • Mac mini models from 2014 or later

  • iMac models from 2014 or later

  • iMac Pro (all models)

  • Mac Pro models from 2013 or later





Hier finden Sie die Kompatibilitätsliste von Apple, welche Geräte mit mac OS Catalina (10.15.x) unterstützt werden:


  • MacBook models from early 2015 or later

  • MacBook Air models from mid-2012 or later

  • MacBook Pro models from mid-2012 or later

  • Mac mini models from late 2012 or later

  • iMac models from late 2012 or later

  • iMac Pro (all models)

  • Mac Pro models from late 2013




Ein Update auf Mojave (10.14.x) raten wir aus heutiger Sicht ganz klar ab. Zu viel Software ist nicht mehr kompatibel und auch die Sicherheitsupdates von Apple kommen nicht mehr.


Das nächste mac OS steht ab Oktober 2022 in den Startlöchern, so würde ein Update auf mac OS Catalina noch für rund 6 Monate funktionieren. Wir empfehlen Ihnen das Update auf mac OS Big Sur in Betracht zu ziehen.




Unsere Empfehlung:

Haben sie einen Mac ab dem Baujahr 2012 und neuer und ist eine schnelle SSD als Festplattenspeicher vorhanden, können Sie mac OS Big Sur durch einen Profi installieren lassen. mac OS Big Sur auf eine konventionelle Festplatte zu installieren ginge zwar, würde Ihnen aber während dem Betrieb keinen Spass bereiten.




Warum durch einen Profi?

Weil wir darin Erfahrung haben. Grundsätzlich gibt es 2 verschiedene "Hackintosh" Varianten, welche für Sie in Frage kommt, dies muss bei einem Gespräch vorgängig herausgefunden werden.




Was benötige ich für ein Hackintosh ?

Ihren Mac, einen leeren 16GB USB Stick (USB 3.0) und einen Termin bei uns.









Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Da diese Installation viel aufwendiger ist als eine "normale" Installation für unterstützte Geräte, benötigen wir auch einiges an Zeit. (Zuerst muss zwingend ein Installations Medium auf Ihrem USB Stick erstellt werden) Erst danach beginnt die eigentliche Installation. Für eine speditive Installation mit Anpassungen müssten Sie mit ca. CHF 500.- rechnen.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen